Geschwister-Scholl-Grundschule Falkensee

Aktuelle Informationen

Artikel vom 16.03.2020


Sehr geehrte Eltern,

noch liegt uns seitens der Entscheidungsträger keine Information darüber vor, ob die Einschulungsuntersuchungen und -gespräche ab Mittwoch an unserer Schule stattfinden können. Hier bitten wir weiter um Geduld. Neue Erkenntnisse werden umgehend hier veröffentlicht.

Unter dem beigefügten  Link des Landkreises Havelland finden Sie das Antragsformular für die Notfallbetreuung Ihrer Kinder und ein Formular zur Bestätigung durch den Arbeitgeber (sie liegen auch in der Schule bereit). Diese sind bei den zuständigen Horten abzugeben.

https://www.havelland.de/

Es findet heute und morgen kein Sportunterricht in der Sporthalle statt. Die Sportlehrer gehen mit den Kindern nach draußen und achten auf möglichst kontaktlose Spiele/Übungen.

In einer außerordentlichen Dienstberatung haben wir heute nochmals über die Aufgabenpakete gesprochen, die Ihre Kinder von den Lehrkräften erhalten. Heute, spätestens morgen, werden alle Schülerinnen und Schüler Übungsaufgaben von den Lehrkräften erhalten (entweder in Papierform oder per Mail). Hier sind Klassenlehrerinnen und Fachlehrerinnen gefragt. Alle Lehrerinnen geben eine Kontaktmöglichkeit an alle Eltern, der von ihnen unterrichteten Kinder. Über diesen Weg stehen sie verlässlich Eltern und Kindern für Fragen, Beratung und Feedback zur Verfügung. Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Kolleginnen weiter im Dienst.

Heute waren bereits gut 130 Kinder abgemeldet, morgen rechnen wir mit einer noch größeren Zahl. Daher haben wir entscheiden, dass morgen vorwiegend Klassenlehrerunterricht stattfinden wird. Am morgigen Tag können Sie noch Arbeitsmaterialien Ihrer Kinder in der Schule abholen. Ab Mittwoch wird dies für Sie wahrscheinlich nicht mehr möglich sein.

Mit freundlichen Grüßen

K. Scheibe & H. Brandt-Wardenberg

Elterninformationsschreiben des MBJS

Artikel vom 15.03.2020


Liebe Eltern,

um 19.13 Uhr erreichte mich über das Staatliche Schulamt Neuruppin ein Elternanschreiben des Ministeriums, das ich als Link anfüge.

Link zum Anklicken:    Corona – Untersagung Untericht – Elterninformation-2

Es gab eine Elternanfrage zum Sportunterricht. Dieser kann bis Mittwoch weiter erteilt werden, es müssen aber bestimmte Bedingungen eingehalten werden. Über diese sind alle Sportlehrkräfte informiert. Wir beraten morgen früh noch einmal, ob wir unter den aktuellen Bedingungen auch in den beiden kommenden Tagen praktischen Sportunterricht aufrecht erhalten werden.

Bitte beachten Sie, dass an den Eingängen der Schule von der Stadtverwaltung Falkensee Schilder aufgehängt wurden. Diese weisen darauf hin, dass in Folge des Erlasses einer Allgemeinverfügung des Landkreises Havelland ein vom Tag der Rückkehr an geltendes 14-tägiges Betretungsverbot unserer Schule für jene Personen ausgesprochen wurde/wird, die aus einem Risikogebiet (gemäß Vorgaben Robert-Koch-Institut) zurückgekehrt sind. Dieses Verbot ist zwingend zu beachten.

Wie bereits mitgeteilt, werden wir uns im Kollegium in den beiden nächsten Tagen noch detailliert zur Organisation der Übungsaufgaben für Ihre Kinder beraten. Bitte lassen Sie uns hier die notwendige Zeit zur Besprechung.

Mit freundlichen Grüßen

K. Scheibe
Rektorin

Neue Pressemitteilungen bezüglich der Aussetzung des Schulbetriebes ab dem 18.03.2020

Artikel vom 15.03.2020


Liebe Eltern,

ich habe folgende zwei Pressemitteilungen mit für Sie relevanten Informationen gefunden. Die erste Pressemitteilung ist vom Landkreis Havelland, die zweite PM vom MBJS.

Weitere Informationen liegen mir bislang nicht vor (15.03.2020, 17.16 Uhr). Hier hoffe ich auf den Montag.

Bitte beachten Sie auch mein gestriges Schreiben unter Menüpunkt:“Die Schule“, „Aktuelles“.

Mit freundlichen Grüßen

K. Scheibe

Rektorin

  […] weiterlesen

Aktueller Kenntnisstand zum Umgang mit dem Coronavirus

Artikel vom 14.03.2020


Liebe Eltern,
bereits gestern teilte ich Ihnen anhand der Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg mit, dass ab kommendem Mittwoch (18.03.2020)  in Brandenburg  zur Eindämmung der Corona-Epidemie landesweit in Schulen, vorerst bis zum Ende der Osterferien, kein regulärer Unterricht stattfinden wird, der Schulbetrieb wird ausgesetzt. Die aktuelle Pressemitteilung des Ministeriums für Jugend, Bildung und Sport hierzu hänge ich an dieses Schreiben an. 
 
Mir liegen zum aktuellen Zeitpunkt (14.03.2020, 15.37 Uhr) keine weiteren, über diese beiden Pressemitteilungen hinausgehenden, Informationen vor. Ich gehe fest davon aus, dass die zuständigen Stellen intensiv an konkreten Durchführungsvorschriften arbeiten.  Hier muss u.a. die angekündigte Notfallbetreuung für festgelegte Personengruppen geklärt werden. 

  […] weiterlesen

Pressemitteilung der Staatskanzlei Brandenburg

Artikel vom 13.03.2020


Potsdam, 13.03.2020 Pressemitteilung der Staatskanzlei des Landes Brandenburg 

Corona-Virus: An Kitas und Schulen ab Mittwoch keine Betreuung und Unterricht / Späterer Semesterbeginn / Ab- gestimmtes Vorgehen von Bund, Ländern und Kommunen notwendig

In Brandenburg finden zur Eindämmung der Corona-Epidemie ab Mittwoch landesweit an Kitas und Schulen vorerst bis zum Ende der Osterferien keine reguläre Betreuung und kein regulärer Unterricht statt. Dies ist in der aktuellen Beurteilung durch die medizinische Expertise begründet. Für die staatlichen Fachhochschulen und Universitäten wird der Beginn der Präsenzveranstaltungen im Sommersemester auf den 20. April 2020 verlegt. Es wird die Absage von nicht notwendigen Veranstaltungen empfohlen. Beim Innenmi- nisterium wird das Koordinierungszentrum aktiviert. Darauf verständigte sich heute die Landesregierung auf einer von Ministerpräsident Dietmar Woidke einberufenen Sondersitzung des Brandenburger Kabinetts.

In einer Telefonschaltkonferenz wurde dies heute Mittag mit den Kreisen, kreis- freien Städten und kommunalen Spitzenverbänden abgestimmt. Ein zusätzliches Treffen mit diesen Gremien findet am morgigen Samstag in der Staatskanzlei statt (11.00 Uhr Zusammenkunft; 14.00 Uhr Pressekonferenz).

  […] weiterlesen