Geschwister-Scholl-Grundschule Falkensee

Gedenkveranstaltung im Geschichtspark

Heute hatten unsere Chorkinder der Jahrgänge 4-6 einen Auftritt im Geschichtspark. Vormittags wurde hier der Opfer des dortigen KZ-Außenlagers gedacht. Organisiert von der Kant-Gesamtschule, kam eine norwegische Delegation aus den Jahrgängen 9 und 10 mit ihren Lehrern eigens nach Falkensee. Herr Zylla begrüßte als Stellvertretender Bürgermeister die norwegischen Schülerinnen und Schüler und auch die Siebtklässler und einige Oberstufenschülerinnen und -schüler der Kantschule. Ebenfalls anwesend waren die Staatssekretärin, Frau Jesse, und die Dezernentin, Frau Herbst.

Unser Chor sang bei schaurigem Wetter drei Lieder. Besonders ergreifend war dabei die Darbietung vom Stück: „Die Gedanken sind frei“. Dieses Lied spielte Sophie Scholl auf der Flöte vor dem Gefängnis, in dem ihr Vater inhaftiert war. Der Chor sang die Strophen nicht nur, sondern rezitierte diese auch und untermalte die Aussagen mit Lautgebärden. Die Texte wurden für die Gäste ins Englische übersetzt. Die Kinder wurden durch Gitarre und Flöte begleitet. Diesem Gänsehautmoment konnte sich niemand entziehen.

Wir danken der Musik- und Kunstschule Havelland und ihren fleißigen Mitarbeiterinnen für die gelungene Kooperation im Chorbereich. Außerdem geht ein großes Dankeschön an unsere Lehrkräfte, Frau Grütz und Frau Waschek, und natürlich an unsere wunderbaren Schülerinnen und Schüler.

       

Text: K. Scheibe (Rektorin)

Foto: C. Scheibe

Dieser Artikel ist vom 25.09.2019

Weitere Beiträge

SCHÜLERLOTSENWETTBEWERB 2019

Artikel vom 16.04.2019

Ein turbulenter Dezember!

Artikel vom 19.12.2018