Geschwister-Scholl-Grundschule Falkensee

Notbetreuung und liebe Weihnachtsgrüße

Liebe Eltern,

als Folge des hohen Infektionsgeschehens ist der Präsenzunterricht in den Schulen vom 04.01.2021 bis zum 08.01.2021 untersagt. Noch weiß niemand, wie es danach weitergeht. Wir können nur gemeinsam hoffen.

Sicherlich warten einige von Ihnen auf Informationen zur Notbetreuung im Januar. Leider fehlen auch uns noch wesentliche Festlegungen, um wirklich planen zu können. Folgendes wissen wir bislang darüber (Sachstand 17.12.2020, 17.10 Uhr):

– Die Notbetreuung gilt für Grundschulkinder in den Jahrgangsstufen 1 – 4.
– Ab dem 04.01.2021 ist für die Notbetreuung der ersten bis vierten Jahrgangsstufe während der Schulzeit die Grundschule zuständig (Eindämmungsverordnung vom 15.12.2020, §17). Die Notbetreuung am Vormittag wird daher von den Grundschulen organisiert und findet in der Schule statt.
– Bei der Gruppenbildung soll auf möglichst wenig Personalwechsel geachtet werden.
– Die Gruppen werden festen Räumen zugeordnet.
– Die Gruppengröße wird durch die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter begrenzt.
– Kinder verschiedener Klassen können zu definierten Betreuungsgruppen zusammengefasst werden. Hierbei sollen aber nur Kinder aus Parallelklassen bzw. aus zwei aufeinander folgenden Jahrgangsstufen zu einer Betreuungsgruppe zusammengefasst werden.
– Die Notbetreuung in der Schule umfasst die Unterrichtszeit des zu betreuenden Kindes für den jeweiligen Schultag.
– In der Notbetreuung gewährleistet die Schule, dass die Kinder die Aufgaben bearbeiten können, die ihnen für die Zeit des Distanzunterrichts aufgegeben wurden.

Uns liegt noch keine Festlegung jener Erziehungsberechtigtengruppen vor, die einen Anspruch auf Notbetreuung geltend machen können. Gleiches gilt für das Anmeldeprozedere des Bedarfs. Hier erwarten wir am 22.12.2020 ein entsprechendes Schreiben. Sie können sich darauf verlassen, dass ich Sie schnell informiere, wenn ich Neuigkeiten habe.

Niemand hat sich gewünscht, dass wir noch einmal in diese Lage kommen. Nun ist es leider so, aber der Gesundheitsschutz aller an Schule Beteiligten hat höchste Priorität. Seien Sie gewiss, dass wir gut auf den Distanzunterricht vorbereitet sind. Verabredungsgemäß erhalten Sie Anfang Januar auch das Konzept zum Distanzlernen unserer Schule, über dessen Inhalte Sie bereits in den Elternversammlungen informiert wurden. Wir werden unser Bestes geben, Sie und Ihre tollen Kinder auch in dieser Zeit nach besten Kräften zu unterstützen.

Wir sind an der GSG bislang vergleichsweise gut durch diese Pandemie gekommen. Dies verdanken wir auch dem sehr verantwortungsbewussten Handeln aller am Schulleben teilnehmenden Personen. Ihre Kinder setzen die sich immer wieder verändernden Hygieneregeln bestens um. Das beeindruckt mich immer wieder! Sehr stolz bin ich auch auf mein fantastisches Kollegium, das wirklich besonders engagiert und verantwortlich, aber eben auch mit dem nötigen Maß an Herzblut in dieser Ausnahmezeit agiert. Dafür kann ich mich nur immer wieder bedanken. Auch bei Ihnen, liebe Eltern, bedanke ich mich im Namen unseres Teams ganz herzlich für die wirklich gute Zusammenarbeit, für Ihr Vertrauen und für Ihre große Unterstützung. Morgen erwarten wir noch 91 Kinder in der Schule. Dann starten wir alle in die mehr als verdienten Ferien und hoffen, neue Kraft schöpfen zu können.

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich im Namen aller Pädagoginnen der GSG ein gemütliches, freudiges und schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in das Jahr 2021, das uns hoffentlich ein bisschen weniger herausfordert.

Mit vorweihnachtlichen Grüßen

K. Scheibe
Rektorin

Dieser Artikel ist vom 17.12.2020

Weitere Beiträge

Schulanmeldung

Artikel vom 09.10.2021

Kenntnisstand 17.04.2020, 12.30 Uhr

Artikel vom 17.04.2020

Informationen des MBJS

Artikel vom 15.05.2020